Ernährungsempfehlungen zur Prävention von Sarkopenie und Frailty

Ernährung bei Sarkopenie/Frailty

26.11.2018

Aktuell wird viel zu Sarkopenie und Frailty geforscht, diskutiert und publiziert. Es werden wirksame Massnahmen gesucht, um die Gebrechlichkeit zu verringern oder gar aufzuhalten. Die Ernährung nimmt eine wichtige Rolle in der Prävention von Sarkopenie und Frailty ein. Eine Protein-Energie-Mangelernährung mit der Folge eines Gewichtsverlusts ist eine zentrale Komponente der Gebrechlichkeit. Somit gilt es diese durch regelmässiges Screening (in den Alters- und Pflegheimen mittels MNA - Mini Nutritional Assessment) frühzeitig zu erkennen und Massnahmen zu definieren.

Ernährungsempfehlungen zur Prävention von Sarkopenie und Frailty sind:

  • Bedarfsgerechte Energiezufuhr
    - Vermeidung eines Gewichtsverlusts
  • Bedarfsgerechte Proteinzufuhr
    - Für gesunde ältere Menschen: 1-1.2 g Protein/kg KG/d
    - Bei akuter und chronischer Erkrankung: 1.2-1.5 g Protein/kg KG/d
  • Vitamin D Versorgung sichern
  • Ausdauer- und Krafttraining mit einer zeitnahen Proteinaufnahme

Weitere Informationen zum Thema Mangelernährung entnehmen Sie dem „Leitfaden Mangelernährung / Malnutrition“ von Curaviva Weiterbildung: