Gerontologische Weiterbildungsangebote

Die hier aufgeführten Fort- und Weiterbildungsangebote werden von diversen Organisationen und Institutionen angeboten. Sie richten sich an Fachpersonen, die im Bereich Gerontologie / Geriatrie tätig sind oder künftig in diesem Bereich arbeiten möchten.
Die Angebote lassen sich gezielt nach Themenfeld, Abschluss, Nächster Kursbeginn, Anbieter, Ort, Kosten und Zeitaufwand suchen.

Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Für Angebote der SGG-Fachgruppe Physiotherapie in der Geriatrie besuchen Sie bitte deren Internetseiten: FPG

Für Fort- und Weiterbildungen, die sich ausschliesslich an ÄrztInnen richten, besuchen Sie bitte die Internetseiten der Schwestergesellschaft SFGG (Schweizerische Fachgesellschaft für Geriatrie)











Treffer 41 bis 60 von 158

  • CAS Soziale Gerontologie
    Anbieter: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Soziale Arbeit
    Ort: 8005 Zürich
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: August 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Sozialarbeit
    Zeitaufwand: 168 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 6900 CHF
    Kontakt: Baumeister Barbara, barbara.baumeister (at) zhaw (punkt) ch, Tel. 058 934 88 56
    Weitere Infos: www.weiterbildung.zhaw.ch/de/programm/ca...
    Themenfelder: Alter allgemein; Gerontologie allgemein; Sozialarbeit
    Beschreibung: Älter werden ist vielschichtig - die Angebote für alte Menschen sind es auch.
    Tätigkeiten, die sich an alte Menschen richten, gewinnen durch die veränderte Altersstruktur in unserer Gesellschaft quantitativ an Bedeutung. Gleichzeitig erfahren sie auch in qualitativer Hinsicht eine Veränderung, insofern als ambulante sowie stationäre Angebote für diese Zielgruppe stetig optimiert und weiterentwickelt werden. Nur so können sie den veränderten Bedürfnissen Rechnung tragen.

    Das Angebot ist breit – die Heterogenität gross.
    Das Spektrum der Tätigkeitsfelder beginnt bei der Gestaltung des Übergangs vom Erwerbs- ins Rentenalter und endet mit der Unterstützung bei Krankheit oder Behinderung – also in Lebenssituationen, die von Abhängigkeit geprägt sind. Zudem richtet sich soziale Altersarbeit nicht nur an die alten Menschen selbst, sondern auch an ihr Hilfesystem und ihre Umweltbedingungen.

    Zukunftsorientiert in der Altersarbeit – sozial und gesundheitspolitisch.
    Dieser bewährte CAS vermittelt neben Fachwissen und Lösungsansätzen für Soziale Arbeit und interprofessionelle Zusammenarbeit auch wesentliche gesellschaftliche Trends rund ums Alter. Er greift die Ergebnisse neuester Forschungsstudien und Entwicklungen auf und gibt Antworten auf Fragen: Wie lassen sich die Ressourcen älterer Menschen nutzen und Probleme rechtzeitig erkennen, neue Angebote entwickeln und bestehende optimieren? Und wie können Gesellschaft und Politik die aktuelle Entwicklung beeinflussen?
  • CAS Soziale Gerontologie
    Anbieter: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Soziale Arbeit
    Ort: 8000 Zürich-West.
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: September 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Psychosoziale Begleitung, Sozialarbeit
    Durchführung: blockweise
    Zeitaufwand: 168 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 6900 CHF
    Kontakt: Baumeister Barbara, barbara.baumeister (at) zhaw (punkt) ch, Tel. 058 934 88 56
    Weitere Infos: www.sozialearbeit.zhaw.ch/nc/sozialearbe...
    Themenfelder: Altern; Begleitung; Beratung; Gemeinwesenarbeit; Sozialarbeit
    Beschreibung: Der CAS Soziale Gerontologie vermittelt Fachwissen sowie Lösungsansätze für die Soziale Arbeit in gerontologischen Handlungsfeldern. Die Teilnehmenden werden befähigt, dieses Wissen in ihrer konkreten Praxis direkt umzusetzen bzw. entsprechend weiterzuentwickeln
  • CAS Soziale Systeme und Alter
    Anbieter: Hochschule Luzern - Soziale Arbeit
    Ort: 6005 Luzern
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: April 2016
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Psychosoziale Begleitung, Sozialarbeit, Gemeinwesenarbeit, Seelsorge, Psychologie, Medizin, Bildungsfachleute, Architektur
    Durchführung: blockweise
    Zeitaufwand: 150 Stunden Unterricht, 300 Stunden Selbststudium
    Kosten: Kursgeld 9000 CHF
    Kontakt:
    Weitere Infos: www.weiterbildung.hslu.ch/soziale-arbeit...
    Themenfelder: Alter allgemein; Altern; Generationen; Gesellschaft; Soziale Beziehungen; Sozialpolitik; Sozialraum; Sozialversicherung; Versorgung
    Beschreibung: Sozialpolitische und rechtliche Fragen, Ethik, Entwicklung und Gestaltung von Betreuungsangeboten
  • CAS Systemische Beratung in Gerontologischer Pflege
    Anbieter: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Institut für Pflege
    Ort: 8400 Winterthur
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Durchführung: 10-mal pro Jahr
    Zeitaufwand: 192 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 7200 CHF
    Kontakt: Flückiger Carol, carol.flueckiger (at) zhaw (punkt) ch, Tel. 058 934 65 13
    Weitere Infos: www.gesundheit.zhaw.ch/nc/de/gesundheit/...
    Themenfelder: Beratung; Gerontologie allgemein
    Beschreibung: Körperliche Beschwerden treten mit zunehmendem Alter auf, Fähigkeiten lassen nach, Alterungsprozesse sind von Verlust und Belastung geprägt. Im CAS Systemische Beratung in Gerontologischer Pflege vertiefen Sie Pflegerische Theorien und Konzepte und evidenzbasierte Interventionen bei häufigen Symptomen um betagte Menschen und ihre Familien in der Bewältigung des Alltags zu begleiten und beraten.
  • CAS Vertiefung in gerontologischer Pflege
    Anbieter: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Institut für Pflege
    Ort: Winterthur
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Beratung, Bildungsfachleute
    Durchführung: 10-mal pro Jahr; tageweise
    Zeitaufwand: 192 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 7200 CHF
    Kontakt: Flückiger Carol, carol.flueckiger (at) zhaw (punkt) ch, Tel. 058 934 65 13
    Weitere Infos: www.gesundheit.zhaw.ch/nc/de/gesundheit/...
    Themenfelder: Gerontologie allgemein; Pflege
    Beschreibung: Im CAS Vertiefung in Gerontologischer Pflege bilden das Erfassen vom Gesundheitsstatus, theoretische und praktische Prinzipien der Patientenedukation insbesondere des Medikamentenmanagements und die Praxisanwendung von Forschungsresultaten den inhaltlichen Rahmen. In allen drei Modulen ermöglichen Praxisaufgaben und Anleitung zu Übungssequenzen den Transfer in die gerontologische Pflege.
  • CAS-Studiengang Gerontopsychologie
    Anbieter: Universität Zürich - Gerontopsychologie
    Ort: 8050 Zürich
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS; Zusatzzertifikat Gerontopsychologie (FSP)
    Nächster Kursbeginn: September 2015 (Späterer Einstieg möglich)
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Psychosoziale Begleitung, Psychologie, Medizin
    Durchführung: alle 2 Jahre; tageweise
    Zeitaufwand: 80 Stunden Unterricht, 75 Stunden Selbststudium
    Kosten: Kursgeld 7 CHF
    Kontakt: lic. phil. Marion Landis, cas-geropsych (at) psychologie (punkt) uzh, Tel. +41 44 635 73 17
    Weitere Infos: www.cas-gerontopsychologie.uzh.ch/progra...
    Themenfelder: Gerontopsychologie; Psychologie
    Beschreibung: Gegenstand der Gerontopsychologie ist die Beschreibung und Erklärung der Veränderungen von Strukturen und Prozessen über die gesamte Lebensspanne, die menschliches Erleben und Verhalten und dessen interindividuelle Unterschiede bis ins hohe Alter bedingen. Eine wichtige Aufgabe stellt die Untersuchung der psychischen Verarbeitung und Bewältigung des Alters bzw. der mit dem Älterwerden verbundenen Defizite, Einschränkungen und Verluste dar. Von herausgehobener Bedeutung sind die soziale, emotionale und kognitive Entwicklung im höheren Erwachsenenalter sowie die Wechselwirkungen mit gesellschaftlichen, sozialen und räumlichen Rahmenbedingungen.
    Die Universität Zürich (UZH) bietet in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Fachgesellschaft für Gerontopsychologie (SFGP) den Studiengang CAS in Gerontopsychologie an. Bei entsprechenden Voraussetzungen kann mit diesem CAS-Abschluss ein Zusatzzertifikat Gerontopsychologie der Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen (FSP) erworben werden.
  • Chronische Wunden - die Herausforderung in der Langzeitpflege
    Anbieter: CURAVIVA Weiterbildung
    Ort: 6000 Luzern
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: Mai 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Durchführung: jedes Jahr; tageweise
    Zeitaufwand: 16 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 610 CHF
    Kontakt: weiterbildung (at) curaviva (punkt) ch, Tel. 041 419 01 72
    Weitere Infos: www.bildungsangebote.curaviva.ch/de/50_k...
    Themenfelder: Chronische Wunden; Pflege; Pflege und Betreuung
    Beschreibung: Sie setzen sich mit den Ursachen unterschiedlicher Wundheilungsstörungen auseinander und üben das Einschätzen chronischer Wunden mit Hilfe von Standards. Zudem lernen Sie verschiedene Interventionen im Rahmen der Interdisziplinären Zusammenarbeit kennen, vor allem zu den Themen Ernährung, Hautpflege, Kompressionstherapie und Kommunikation. Sie setzen sich mit aktuellen Behandlungsmethoden auseinander, die sich am Stand der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse orientieren
  • DAS Bewegungsbasierte Alltagsgestaltung
    Anbieter: Berner Fachhochschule. Institut Alter (früher Kompetenzzentrum Gerontologie)
    Ort: 3007 Bern; 8000 Zürich; 2500 Biel
    Abschluss: Diploma of advanced Studies DAS
    Nächster Kursbeginn: April 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Aktivierung, Physiotherapie, Bildungsfachleute
    Durchführung: 1-mal pro Jahr; blockweise
    Zeitaufwand: 300 Stunden Unterricht, 600 Stunden Selbststudium
    Kosten: Kursgeld 14000 CHF
    Kontakt: Elsmarie Stricker, elsmarie.stricker (at) bfh (punkt) ch, Tel. 031 848 36 73
    Weitere Infos: www.alter.bfh.ch/nc/de/weiterbildung/dip...
    Themenfelder: Aktivierung; Bewegung; Bildungsfachleute; Pflege und Betreuung; Physiotherapie; Sonstiges
    Beschreibung: Die Teilnehmenden sollen befähigt werden, älter werdende Menschen zu erreichen, um sie mit einem individuell abgestimmten Förder- und Aufbauprogramm für Körper und Geist in der Entwicklung ihrer Alltagskompetenz zu begleiten.
  • DAS HES-SO en Santé des populations vieillissantes.
    Anbieter: Haute Ecole de Santé La Source HES-SO
    Ort: 1004 Lausanne
    Abschluss: Diploma of advanced Studies DAS
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015 (Späterer Einstieg möglich)
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Sozialarbeit
    Durchführung: jedes Jahr; blockweise
    Kontakt: Coppex, Pia, p.coppex-gasche (at) ecolelasource (punkt) ch, Tel. +41 21 641 38 41
    Weitere Infos: www.ecolelasource.ch/nos-formations/form...
    Themenfelder: Alter allgemein; Geriatrie; Gerontologie allgemein; Pflege und Betreuung
    Beschreibung: Cinq écoles HES-SO santé et social ont conçu et mis en place ce programme de formation : la HEdS-La Source, HESAV, la HEdS - Genève, la HEdS-Fribourg et la HES-SO Valais. La collaboration entre les écoles et les différents milieux de pratiques, associatifs et universitaires, permet de cibler et d’enrichir des thématiques prioritaires reconnues par tous. Elles sont approfondies dans les contenus des modules du programme.

    La formation se réalise en cours d’emploi.

    Quelques chiffres :
    53 jours de cours, repartis sur un minimum de 2 ans et demi, maximum 5 ans.
    6 modules et un accompagnement méthodologique au travail de diplôme qui se déroulent sur une période de 3-4 mois chacun.
    Entre 6 et 9 jours de cours pour chaque module.
  • DAS HES-SO en santé des populations viellissantes
    Anbieter: Haute école de santé, Fribourg HEdS-FR FRANCAIS
    Ort: 1004 Lausanne
    Abschluss: Diploma of advanced Studies DAS
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Aktivierung, Beratung, Sozialarbeit, Bildungsfachleute
    Kosten: Kursgeld 13800 CHF
    Kontakt: Meer Lueth, Ruth, ruth.meerlueth (at) hefr (punkt) ch, Tel. 026 429 60 65
    Weitere Infos: www.ecolelasource.ch/nos-formations/form...
    Themenfelder: Demographie; Gerontologie allgemein; Sonstiges
    Beschreibung: Ce programme permet aux professionnel-le-s engagé-e-s dans l'action socio-sanitaire d'approfondir les enjeux actuels de la santé des populations vieillissantes. Il couvre des thématiques prioritaires telles que les soins palliatifs, la santé mentale, la chronicité, le processus de vieillissement et d'adaptation, ainsi que l'accompagnement dans les soins de longue durée et dans les situations de handicap. Vous développez un rôle d'expert au service de l'interdisciplinarité. - See more at: http://www.heds-fr.ch/FR/formation-continue/das/Pages/en-sante-des-populations-vieillissantes.aspx#sthash.iFV8Ba6M.dpuf
  • DAS in Gerontologischer Pflege
    Anbieter: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Institut für Pflege
    Ort: 8401 Winterthur
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS; Diploma of advanced Studies DAS
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015 (Späterer Einstieg möglich)
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Durchführung: 2-mal pro Jahr; blockweise
    Zeitaufwand: 384 Stunden Unterricht, 550 Stunden Selbststudium
    Kosten: Kursgeld 14400 CHF
    Kontakt: Flückiger Carol, carol.flueckiger (at) zhaw (punkt) ch, Tel. 058 934 65 13
    Weitere Infos: www.gesundheit.zhaw.ch/nc/de/gesundheit/...
    Themenfelder: Gerontologie allgemein; Pflege; Pflege und Betreuung
    Beschreibung: m DAS in Gerontologischer Pflege" vertiefen Sie Ihre Kenntnisse zu altersassoziierten Krankheiten und lernen Assessmentinstrumente anzuwenden. Der Abschluss ermöglicht Ihnen, im Berufsalltag komplexe Situationen zu analysieren und evidenzbasierte Pflege mit akuter, rehabilitativer, präventiver sowie palliativer Zielsetzung anzuwenden. Als Fachexpertin respektive -experte können Sie die fachgerechte Umsetzung der Interventionen im intra- und interprofessionellen Behandlungsteam begleiten und die Patientinnen und Patienten sowie ihre Angehörigen kompetent betreuen."
  • Das neue Erwachsenenschutzrecht in der Praxis der Altersarbeit
    Anbieter: Berner Fachhochschule. Institut Alter (früher Kompetenzzentrum Gerontologie)
    Ort: 3000 Bern
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 8 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 250 CHF
    Kontakt: Elsmarie Stricker, elsmarie.stricker (at) bfh (punkt) ch, Tel. 031 848 36 73
    Weitere Infos: www.alter.bfh.ch/nc/de/weiterbildung/imp...
    Themenfelder: Erwachsenenschutzrecht; Recht
    Beschreibung: Am 1. Januar 2013 hat das Erwachsenenschutzrecht das mehr als 100-jährige Vormundschaftsrecht abgelöst. Es bietet Möglichkeiten, in guten Tagen Dispositionen für den Fall der eigenen Urteilsunfähigkeit – beispielsweise als Folge einer fortgeschrittenen Demenz - zu treffen. Gleichzeitig wird durch das neue Gesetz der Schutz von urteilsunfähigen Personen ausgebaut, die in Wohn- oder Pflegeeinrichtungen leben. Die Praxis der Altersarbeit ist von den erwähnten Neuerungen direkt betroffen, etwa in der generellen Beratung oder beim Vollzug der neuen Vorschriften zu den bewegungseinschränkenden Massnahmen in der stationären Pflege. Die Impulsveranstaltung soll deshalb relevante Themen vertiefen und Gelegenheit zu einem ersten Erfahrungsaustausch bieten. Zudem soll der Frage nachgegangen werden, wie sich die neu definierten behördlichen Beistandschaften in der Begleitung und Vertretung alter Menschen bewähren, und wie sich das Prinzip der „Massschneiderung“ für die Betroffenen auswirkt.
  • Dementia Care Mapping (Basic User)
    Anbieter: Careum Weiterbildung
    Ort: 5001 Aarau
    Abschluss: Bestätigung Modulabschluss
    Nächster Kursbeginn: Februar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Durchführung: blockweise
    Zeitaufwand: 60 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 1800 CHF
    Kontakt: Niebergall, Carsten, carsten.niebergall (at) careum-weiterbildung (punkt) ch, Tel. 062 837 58 58
    Weitere Infos: im.careum-weiterbildung.ch/BusinessPages...
    Themenfelder: Demenz; Pflege und Betreuung
    Beschreibung: Wohlbefinden von Menschen mit Demenz strukturiert einschätzen, interpretieren und fördern.
    Dieses Modul ist Teil der Weiterbildungen "Dementia Care Mapping" und "Gerontopsychiatrie". Es kann auch als Einzelmodul besucht werden.
    Das DCM-Verfahren ermöglicht, die Beziehungsqualität im Pflege- und Betreuungsprozess zu bewerten. Anhand verdichteter Prozessbeschreibungen kann gezielt der Arbeitsablauf, der Umgangsstil, das Beschäftigungs- und Betreuungsangebot verändert und individuell angepasst werden. Menschen mit Demenz können sich häufig nicht ausdrücken und das DCM-Verfahren gibt ihnen über strukturierte Beobachtungen eine Stimme. Anhand von DCM wird eine Fremdbeurteilung der Leistungserbringung erzielt und damit die Eigen/Selbstsicht des Pflegeteams durch Einbezug mehrerer Sichtweisen erweitert.
  • Den Pflegeprozess mit RAI-NH vernetzen
    Anbieter: CURAVIVA Weiterbildung
    Ort: 6000 Luzern
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: September 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 8 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 300 CHF
    Kontakt: weiterbildung (at) curaviva (punkt) ch, Tel. 041 419 01 72
    Weitere Infos: www.bildungsangebote.curaviva.ch/de/50_k...
    Themenfelder: Pflege
    Beschreibung: Das RAI für Alters- und Pflegeheime ist eines von insgesamt drei in der Schweiz verbreiteten Bedarfserhebungsinstrumenten. Es fokussiert in systematischer Weise die körperlichen, seelischen und sozialen Bedürfnisse von pflegebedürftigen Menschen und fördert damit eine professionelle Pflege und Betreuung sowie die datenbasierte Qualitätsförderung in der Langzeitpflege.

    Bewohnerinnen und Bewohner von Alters- und Pflegeheimen weisen zunehmend komplexere körperliche und seelische Mehrfacherkrankungen auf. Eine umfassende Bedarfserhebung im Rahmen des Pflegeprozesses ist daher aus professioneller Sicht unerlässlich. Assessmentinstrumente wie das RAI–NH fördern eine gemeinsame Sichtweise des interdisziplinären Behandlungsteams.
    Die Abklärungszusammenfassung ermöglicht den Pflegepersonen eine konkrete Ausarbeitung von Pflegeplänen und fördert damit die Zielorientierung im Pflegeprozess.
  • Depression und Differentialdiagnosen
    Anbieter: Careum Weiterbildung
    Ort: 5000 Aarau
    Abschluss: Bestätigung Modulabschluss
    Nächster Kursbeginn: Februar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 90 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 2100 CHF
    Kontakt: Niebergall, Carsten, carsten.niebergall (at) careum-weiterbildung (punkt) ch, Tel. 062 837 58 58
    Weitere Infos: im.careum-weiterbildung.ch/BusinessPages...
    Themenfelder: Alter allgemein; Depression
    Beschreibung: Menschen mit Depression in Abgrenzung zu Delir und Demenz zuhause und in Institutionen professionell pflegen und betreuen

    Teilnehmende sind sich dessen bewusst, dass der pflegerische Umgang mit Menschen mit Demenz den Prinzipien einer „stellvertretenden Hoffnung“ folgen muss. Das Bedrückende ist einzufühlen, ohne dass der Affekt übernommen wird. Teilnehmende sind sich der eigenen, persönlichen Grenzen bei der Kontaktaufnahme bewusst und kennen die eigenen Überlastungssignale. Im Rahmen des ihnen Möglichen wissen sie um den Wert konstruktiver, antidepressiver Angebote und nehmen diese wahr.
  • Depressionen im Alter
    Anbieter: CURAVIVA Weiterbildung
    Ort: 8000 Zürich
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: September 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Aktivierung, Mitarbeitende in der Langzeitpflege
    Durchführung: jedes Jahr; zweitägiger Kurs
    Zeitaufwand: 16 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 610 CHF
    Kontakt: weiterbildung (at) curaviva (punkt) ch, Tel. 041 419 01 72
    Weitere Infos: www.bildungsangebote.curaviva.ch/de/50_k...
    Themenfelder: Aktivierung; Depression; Krankheit; Pflege und Betreuung
    Beschreibung: Ältere Menschen sind vielfältigen Belastungen ausgesetzt, die häufig mit Verlusten im Zusammenhang stehen. Der Verlust sozialer Rollen, geliebter Menschen, der vertrauten Umgebung, gesunder Körperfunktionen oder geistiger Leistungsfähigkeit erfordern vom einzelnen Menschen Anpassungsleistungen, die aus psychologischer Sicht als Entwicklungsaufgaben verstanden werden können.
  • Der Körper spricht immer - Demenz, Integrative Validation® und Körpersprache
    Anbieter: CURAVIVA Weiterbildung
    Ort: 6000 Luzern
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: Oktober 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Aktivierung
    Durchführung: jedes Jahr; Tageskurs
    Zeitaufwand: 6 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 300 CHF
    Kontakt: weiterbildung (at) curaviva (punkt) ch, Tel. 041 419 01 72
    Weitere Infos: www.bildungsangebote.curaviva.ch/de/50_k...
    Themenfelder: Aktivierung; Demenz; Körpersprache; Pflege und Betreuung; Validation
    Beschreibung: Menschen mit Demenz verlieren zunehmend die Möglichkeit, sich sprachlich (verbal) auszudrücken. Als Ausgleich ihrer Sprachverluste nutzen sie Körpersprache (nonverbal) und Betonung (paraverbal). Der Kurs richtet sich an Interessierte, welche den IVA-Grundkurs absolviert haben, die Interesse und Spass an den vielfältigsten Formen von Sprache haben und ihre Arbeit mit Menschen mit Demenz facettenreicher gestalten möchten.
  • Doppelt fremd
    Anbieter: Schweizerisches Rotes Kreuz, Departement Gesundheit und Diversität
    Ort: Deutsche Schweiz
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Psychosoziale Begleitung, Physiotherapie, Sozialarbeit, Gemeinwesenarbeit, Psychologie, Medizin
    Durchführung: 12-mal pro Jahr
    Zeitaufwand: 6 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 250 CHF
    Kontakt: Renate Bühlmann, renate.buehlmann (at) redcross (punkt) ch, Tel. 031 960 75 25
    Weitere Infos: https://www.redcross.ch/de/unsere-kurse-...
    Themenfelder: Demenz; Migration
    Beschreibung: Demenzerkrankungen in der Migration am Beispiel von Italienerinnen und Italienern.
  • Ethische Fragen im Zusammenhang mit Pflegebedürftigkeit
    Anbieter: Berner Fachhochschule. Institut Alter (früher Kompetenzzentrum Gerontologie)
    Ort: 3007 Bern
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen, Freiwillige und Angehörige; Pflege und Betreuung, Beratung, Sozialarbeit
    Zeitaufwand: 16 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 680 CHF
    Kontakt: Elsmarie Stricker, elsmarie.stricker (at) bfh (punkt) ch, Tel. 031 848 36 73
    Weitere Infos: www.alter.bfh.ch/nc/de/weiterbildung/kur...
    Themenfelder: Angehörige; Begleitung; Beratung; Demenz; Pflege
    Beschreibung: Immer wieder tauchen im Pflegalltag, in dem sich Menschen so nahe kommen wie sonst nur im frühen Eltern-Kind-Verhältnis oder in Partnerschaften, Fragen von ethischer Relevanz auf.
    Für das professionelle supportive Handeln ist es wichtig, sich gestützt auf allgemeine theoretische Überlegungen und im Dialog mit anderen zu fragen, auf welchen ethischen Grundannahmen die eigenen Handlungen und Einstellungen beruhen. Dabei kommen auch Wertekonflikte zur Sprache, , z.B. Wo geht die Bereitschaft zur Unterstützung über in Selbstüberforderung? Was wiegt stärker: die Autonomie der betreuten Person oder die Rationalität der Fürsorge der pflegenden Person?
    Das Lebensende ist ein Thema, das beinahe immer an ethische und spirituelle oder auch philosophische Fragen heranführt: Eine existentielle Angst vor dem zukünftigen Nicht-mehr-Dasein kann die letzte Lebenszeit belasten, ebenso wie eine Weigerung, die Endlichkeit des eigenen Lebens zu akzeptieren. Angesichts eines drohenden Verlusts von Selbständigkeit, kognitiver Präsenz und einer Zunahme an körperlichen Einbussen beruhigt es viele Menschen, über ihr Ausscheiden aus dem Leben mitzubestimmen. Auch dies bedarf einer ethischen Reflexion jenseits ideologischer Grenzen.
  • Fachkurs A1 Lebensgestaltung in familiären Betreuungssituationen
    Anbieter: Berner Fachhochschule. Institut Alter (früher Kompetenzzentrum Gerontologie)
    Ort: 3000 Bern
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: Oktober 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Aktivierung, Beratung, Physiotherapie, Sozialarbeit
    Durchführung: alle 2 Jahre
    Zeitaufwand: 64 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 2300 CHF
    Kontakt: Elsmarie Stricker, elsmarie.stricker (at) bfh (punkt) ch, Tel. 031 848 36 73
    Weitere Infos: www.alter.bfh.ch/nc/de/weiterbildung/kur...
    Themenfelder: Betreuung; Lebengestaltung
    Beschreibung: Pflegende oder betreuende Angehörige sind konfrontiert mit Fragen zu Gesundheit und Krankheit, der Fragilität des Lebens, Sterben und Tod. Der Fachkurs greift Themen auf, die für das Verständnis der Situation pflegender Angehöriger und damit als Grundlage für deren Unterstützung wichtig sind. Dabei kommen die individuelle Situation pflegender Angehöriger und die familiären Veränderungen ebenso zur Sprache wie die aktuelle gesellschaftliche, politische und rechtliche Situation. Es stellen sich Fragen nach der Gestaltbarkeit des Lebens in Grenzsituationen, verbunden mit der Frage nach Sinn und Bedeutung von Spiritualität. Weiter wird der Blick geöffnet für einen Zugang zu Menschen aus anderen Kulturen.

« Zurück | Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | Weiter»  | Alle