Gerontologische Weiterbildungsangebote

Die hier aufgeführten Fort- und Weiterbildungsangebote werden von diversen Organisationen und Institutionen angeboten. Sie richten sich an Fachpersonen, die im Bereich Gerontologie / Geriatrie tätig sind oder künftig in diesem Bereich arbeiten möchten.
Die Angebote lassen sich gezielt nach Themenfeld, Abschluss, Nächster Kursbeginn, Anbieter, Ort, Kosten und Zeitaufwand suchen.

Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Für Angebote der SGG-Fachgruppe Physiotherapie in der Geriatrie besuchen Sie bitte deren Internetseiten: FPG

Für Fort- und Weiterbildungen, die sich ausschliesslich an ÄrztInnen richten, besuchen Sie bitte die Internetseiten der Schwestergesellschaft SFGG (Schweizerische Fachgesellschaft für Geriatrie)











Treffer 41 bis 60 von 118

  • DAS Angehörigen- und Freiwilligen-Support
    Anbieter: Berner Fachhochschule. Institut Alter (früher Kompetenzzentrum Gerontologie)
    Ort: 3007 Bern
    Abschluss: Diploma of advanced Studies DAS
    Nächster Kursbeginn: Oktober 2014
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Psychosoziale Begleitung, Beratung, Sozialarbeit, Seelsorge
    Durchführung: jedes Jahr; blockweise
    Zeitaufwand: 300 Stunden Unterricht, 600 Stunden Selbststudium
    Kosten: Kursgeld 14000 CHF
    Kontakt: Elsmarie Stricker, elsmarie.stricker (at) bfh (punkt) ch, Tel. 031 848 36 73
    Weitere Infos: www.soziale-arbeit.bfh.ch/nc/de/weiterbi...
    Themenfelder: Angehörige; Beratung; Betreuung; Freiwillige; Pflege und Betreuung; Psychosoziale Begleitung; Seelsorge; Sozialarbeit
    Beschreibung: Fachleute aus dem Gesundheits- und Sozialbereich werden darin weitergebildet, pflegende Angehörige und Freiwillige gezielt zu unterstützen und zu begleiten und entsprechende institutionelle Angebote auf- und auszubauen.
  • DAS Demenz und Lebensgestaltung.
    Anbieter: Berner Fachhochschule. Institut Alter (früher Kompetenzzentrum Gerontologie)
    Ort: 3007 Bern
    Abschluss: Diploma of advanced Studies DAS
    Nächster Kursbeginn: November 2014
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; welche im Aufgabenfeld Demenz tätig sind
    Durchführung: blockweise
    Zeitaufwand: 300 Stunden Unterricht, 600 Stunden Selbststudium
    Kosten: Kursgeld 14000 CHF
    Kontakt: Elsmarie Stricker, elsmarie.stricker (at) bfh (punkt) ch, Tel. 031 848 36 73
    Weitere Infos: www.soziale-arbeit.bfh.ch/nc/de/weiterbi...
    Themenfelder: Demenz
    Beschreibung: Interprofessionell, innovativ und ethisch denken und handeln.
    Inhalte: Sie setzen sich mit neustem Wissen zum Thema Demenz in seinen unterschiedlichen Erscheinungsformen und mit relevanten ethischen Fragestellungen auseinander. Sie reflektieren individuelle und institutionelle Konzepte für die Beratung, Begleitung, Betreuung von Menschen mit Demenz, entwickeln solche neu oder weiter.
    Sie beschäftigen sich mit Fragen einer validierenden, personenzentrierten Grundhaltung, mit der Alltagsgestaltung von Betroffenen und Angehörigen sowie mit dem sozialen, räumlichen, materiellen und rechtlichen Umfeld.
    Sie erhalten Instrumente für Konzept- und Führungsarbeit im Hinblick auf eine demenzfreundliche Kulturgestaltung in Institutionen.
  • DAS in Gerontologischer Pflege
    Anbieter: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Institut für Pflege
    Ort: 8401 Winterthur
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS; Diploma of advanced Studies DAS
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015 (Späterer Einstieg möglich)
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Durchführung: 2-mal pro Jahr; blockweise
    Zeitaufwand: 384 Stunden Unterricht, 550 Stunden Selbststudium
    Kosten: Kursgeld 14400 CHF
    Kontakt: Flückiger Carol, carol.flueckiger (at) zhaw (punkt) ch, Tel. 058 934 65 13
    Weitere Infos: www.gesundheit.zhaw.ch/nc/de/gesundheit/...
    Themenfelder: Gerontologie allgemein; Pflege; Pflege und Betreuung
    Beschreibung: m DAS in Gerontologischer Pflege" vertiefen Sie Ihre Kenntnisse zu altersassoziierten Krankheiten und lernen Assessmentinstrumente anzuwenden. Der Abschluss ermöglicht Ihnen, im Berufsalltag komplexe Situationen zu analysieren und evidenzbasierte Pflege mit akuter, rehabilitativer, präventiver sowie palliativer Zielsetzung anzuwenden. Als Fachexpertin respektive -experte können Sie die fachgerechte Umsetzung der Interventionen im intra- und interprofessionellen Behandlungsteam begleiten und die Patientinnen und Patienten sowie ihre Angehörigen kompetent betreuen."
  • DEA-Training - Erkennung des emotionalen Ausdrucks von Menschen mit Demenz
    Anbieter: Careum Weiterbildung
    Ort: 5000 Aarau
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: Oktober 2014
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen, Freiwillige und Angehörige; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 7 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 290 CHF
    Kontakt: Niebergall, Carsten, carsten.niebergall (at) careum-weiterbildung (punkt) ch, Tel. 062 837 58 58
    Weitere Infos: im.careum-weiterbildung.ch/BusinessPages...
    Themenfelder: Betreuung; Demenz; Gerontologie allgemein
    Beschreibung: In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Gerontologie der Universität Zürich

    Logo UZH
  • Dementia Care Mapping (Basic User)
    Anbieter: Careum Weiterbildung
    Ort: 5001 Aarau
    Abschluss: Bestätigung Modulabschluss
    Nächster Kursbeginn: Februar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Durchführung: blockweise
    Zeitaufwand: 60 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 1800 CHF
    Kontakt: Niebergall, Carsten, carsten.niebergall (at) careum-weiterbildung (punkt) ch, Tel. 062 837 58 58
    Weitere Infos: im.careum-weiterbildung.ch/BusinessPages...
    Themenfelder: Demenz; Pflege und Betreuung
    Beschreibung: Wohlbefinden von Menschen mit Demenz strukturiert einschätzen, interpretieren und fördern.
    Dieses Modul ist Teil der Weiterbildungen "Dementia Care Mapping" und "Gerontopsychiatrie". Es kann auch als Einzelmodul besucht werden.
    Das DCM-Verfahren ermöglicht, die Beziehungsqualität im Pflege- und Betreuungsprozess zu bewerten. Anhand verdichteter Prozessbeschreibungen kann gezielt der Arbeitsablauf, der Umgangsstil, das Beschäftigungs- und Betreuungsangebot verändert und individuell angepasst werden. Menschen mit Demenz können sich häufig nicht ausdrücken und das DCM-Verfahren gibt ihnen über strukturierte Beobachtungen eine Stimme. Anhand von DCM wird eine Fremdbeurteilung der Leistungserbringung erzielt und damit die Eigen/Selbstsicht des Pflegeteams durch Einbezug mehrerer Sichtweisen erweitert.
  • Demenz und Differentialdiagnosen
    Anbieter: Careum Weiterbildung
    Ort: 5001 Aarau
    Abschluss: Bestätigung Modulabschluss
    Nächster Kursbeginn: November 2014
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Durchführung: blockweise
    Zeitaufwand: 90 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 2100 CHF
    Kontakt: Niebergall, Carsten, carsten.niebergall (at) careum-weiterbildung (punkt) ch, Tel. 062 837 58 58
    Weitere Infos: im.careum-weiterbildung.ch/BusinessPages...
    Themenfelder: Demenz; Pflege und Betreuung
    Beschreibung: Menschen mit Demenz in der häuslichen, ambulanten und stationären Versorgung professionell pflegen und betreuen.
    Dieses Modul ist Teil der Weiterbildung Gerontopsychiatrie. Es kann auch als Einzelmodul besucht werden.
  • Demenz-Kompetenz
    Anbieter: SVA
    Ort: 6005 Luzern
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: September 2014 (Späterer Einstieg möglich)
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Durchführung: alle 2 Jahre; tageweise
    Zeitaufwand: 7 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 760 CHF
    Kontakt: Stübi Tresa, tstuebi (at) sva (punkt) ch, Tel. 076 577 70 44
    Weitere Infos: www.sva.ch/index.php?id=311
    Themenfelder: Demenz; Pflege und Betreuung
    Beschreibung: Lernziele
    Die Teilnehmenden
    olernen die verschiedenen Demenzformen und ihre Auswirkungen auf das Verhalten von Menschen mit einer Demenz besser kennen
    okennen typischen Merkmale einer Demenz und entsprechende Schutzstrategien der Betroffenen
    onehmen bei Menschen mit einer Demenz verschiedene Emotionen wahr und verstehen die Signale des emotionalen Ausdrucks von Menschen mit einer Demenz
    overstehen die inneren Erlebenswelten von Menschen mit einer Demenz und leiten daraus unterschiedliche Methoden und Ansätze der Begleitung ab
    osetzen sich mit den verschiedenen Aspekten der Lebensqualität
  • Demenzsensibles Spital
    Anbieter: Careum Weiterbildung
    Ort: 5000 Aarau
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: September 2014
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 8 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 290 CHF
    Kontakt: Niebergall, Carsten, carsten.niebergall (at) careum-weiterbildung (punkt) ch, Tel. 062 837 58 58
    Weitere Infos: im.careum-weiterbildung.ch/BusinessPages...
    Themenfelder: Demenz
    Beschreibung: Studienberatung



    Inhouse



    Bibliothek

    Raumvermietung

    Cafeteria



    Netzwerke



    Newsletter



    Publikationen

    Downloads

    Links



    Lernplattform



    Fachhochschule


    NewsInfomaterialÜber unsKontaktSuchen & buchenWarenkorb



    Demenzsensibles Spital NEU


    In der Schweiz leben ca. 107'000 Menschen mit einer Demenzerkrankung. Schätzungen gehen davon aus, dass der Anteil demenzkranker Menschen im Krankenhaus derzeit bei über zehn Prozent liegt. Die demografische Entwicklung wird in den nächsten Jahren zu einem weiteren Anstieg der erkrankten Menschen führen. Ein Krankenhausaufenthalt kann zu einer Herausforderung für Betroffene, Angehörige, Spitalpersonal und Mitpatienten werden. Das Wissen um die Erkrankung und die Berücksichtigung der damit einhergehenden Veränderungen haben in hohem Masse Einfluss auf den kurz- und langfristigen Behandlungserfolg.
  • Depression und Differentialdiagnosen
    Anbieter: Careum Weiterbildung
    Ort: 5000 Aarau
    Abschluss: Bestätigung Modulabschluss
    Nächster Kursbeginn: Februar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 90 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 2100 CHF
    Kontakt: Niebergall, Carsten, carsten.niebergall (at) careum-weiterbildung (punkt) ch, Tel. 062 837 58 58
    Weitere Infos: im.careum-weiterbildung.ch/BusinessPages...
    Themenfelder: Alter allgemein; Depression
    Beschreibung: Menschen mit Depression in Abgrenzung zu Delir und Demenz zuhause und in Institutionen professionell pflegen und betreuen

    Teilnehmende sind sich dessen bewusst, dass der pflegerische Umgang mit Menschen mit Demenz den Prinzipien einer „stellvertretenden Hoffnung“ folgen muss. Das Bedrückende ist einzufühlen, ohne dass der Affekt übernommen wird. Teilnehmende sind sich der eigenen, persönlichen Grenzen bei der Kontaktaufnahme bewusst und kennen die eigenen Überlastungssignale. Im Rahmen des ihnen Möglichen wissen sie um den Wert konstruktiver, antidepressiver Angebote und nehmen diese wahr.
  • Depressionen im Alter
    Anbieter: CURAVIVA Weiterbildung
    Ort: 8000 Zürich
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: September 2014
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Aktivierung, Mitarbeitende in der Langzeitpflege
    Durchführung: jedes Jahr; zweitägiger Kurs
    Zeitaufwand: 16 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 480 CHF
    Kontakt: weiterbildung (at) curaviva (punkt) ch, Tel. 041 419 01 72
    Weitere Infos: www.bildungsangebote.curaviva.ch/de/50_k...
    Themenfelder: Aktivierung; Depression; Krankheit; Pflege und Betreuung
    Beschreibung: Ältere Menschen sind vielfältigen Belastungen ausgesetzt, die häufig mit Verlusten im Zusammenhang stehen. Der Verlust sozialer Rollen, geliebter Menschen, der vertrauten Umgebung, gesunder Körperfunktionen oder geistiger Leistungsfähigkeit erfordern vom einzelnen Menschen Anpassungsleistungen, die aus psychologischer Sicht als Entwicklungsaufgaben verstanden werden können.
  • Depressionen im Alter
    Anbieter: Careum Weiterbildung
    Ort: 5000 Aarau
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: Oktober 2014
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 8 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 290 CHF
    Kontakt: Niebergall, Carsten, carsten.niebergall (at) careum-weiterbildung (punkt) ch, Tel. 062 837 58 58
    Weitere Infos: im.careum-weiterbildung.ch/BusinessPages...
    Themenfelder: Alter allgemein; Depression
    Beschreibung: Der Kurs gibt Einblick in die Hintergründe einer Depression, mögliche Auswirkungen auf die Pflege und welche Grundhaltungen wichtig sind im Umgang mit depressiven Menschen.
  • Doppelt fremd
    Anbieter: Schweizerisches Rotes Kreuz, Departement Gesundheit und Diversität
    Ort: Deutsche Schweiz
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Psychosoziale Begleitung, Physiotherapie, Sozialarbeit, Gemeinwesenarbeit, Psychologie, Medizin
    Durchführung: 12-mal pro Jahr
    Zeitaufwand: 6 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 250 CHF
    Kontakt: Renate Bühlmann, renate.buehlmann (at) redcross (punkt) ch, Tel. 031 960 75 25
    Weitere Infos: https://www.redcross.ch/de/unsere-kurse-...
    Themenfelder: Demenz; Migration
    Beschreibung: Demenzerkrankungen in der Migration am Beispiel von Italienerinnen und Italienern.
  • Einlage eines transurethralen Blasenkatheters
    Anbieter: ZAG Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen Kanton Zürich Winterthur
    Ort: 8400 Winterthur
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: November 2014
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 8 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 180 CHF
    Kontakt: Voigt Frank, frank.voigt (at) zag (punkt) zh, Tel. 052 266 09 41
    Weitere Infos: zag.zh.ch/weiterbildung/einlageeinestran...
    Themenfelder: Medizin; Pflege
    Beschreibung: Das Legen eines transurethralen Blasenkatheters war bisher kein Bestandteil der Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit/zum Fachmann Gesundheit (frühere Bezeichnung Fachangestellte/r Gesundheit). Diese Weiterbildung ermöglicht ausgebildeten Fachpersonen, deren Ausbildungsende bereits länger zurückliegt, das Thema kennen zu lernen und sich Kenntnisse über die Anwendungstechniken zu erarbeiten.
  • Ermutigung zur Persönlichkeitsentwicklung
    Anbieter: Careum Weiterbildung
    Ort: 5000 Aarau
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: November 2014
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 60 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 1400 CHF
    Kontakt: Niebergall, Carsten, carsten.niebergall (at) careum-weiterbildung (punkt) ch, Tel. 062 837 58 58
    Weitere Infos: im.careum-weiterbildung.ch/BusinessPages...
    Themenfelder: Persönlichkeitsentwicklung
    Beschreibung: Eigene Potenziale und Grenzen beim Engagement in der Altersarbeit erkennen

    In der Altersarbeit werden Mitarbeitende täglich mit existenziellen Lebensfragen konfrontiert, die oft ans „Lebendige“ gehen. Dazu gehört auch Körper und damit die Erfahrung des eigenen Älterwerdens mit seinen Konsequenzen.
    Die Teilnehmenden verstehen ihre eigenen Verhaltensmuster und damit ihren "verkörperten Lebensstil" besser. Sie werden mit ihrer Persönlichkeit konfrontiert und entwickeln sie weiter. Damit kann auch das Burnout-Risiko durch zu viel Verausgabung bei hoher Belastung gemindert werden.
  • Ethik und Kommunikation – Kernkompetenzen der Gerontopsychiatrie und der Palliative Care
    Anbieter: Zentrum Schönberg, Demenz und Palliative Care
    Ort: 3006 Bern
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: November 2014
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Durchführung: tageweise
    Zeitaufwand: 32 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 1 CHF
    Kontakt:
    Weitere Infos: www.zentrumschoenberg.ch/de/bildungsange...
    Themenfelder: Altern; Demenz; Ethik; Gerontopsychiatrie; Kommunikation; Palliative Care
  • Fachkurs Koordinatorin/Koordinator im Familienrat – Family Group Conference
    Anbieter: Berner Fachhochschule. Institut Alter (früher Kompetenzzentrum Gerontologie)
    Ort: 3007 Bern
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: Dezember 2014
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Sozialarbeit
    Durchführung: blockweise
    Zeitaufwand: 64 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 2500 CHF
    Kontakt: Elsmarie Stricker, elsmarie.stricker (at) bfh (punkt) ch, Tel. 031 848 36 73
    Weitere Infos: www.alter.bfh.ch/nc/de/weiterbildung/kur...
    Themenfelder: Alter allgemein; Sozialarbeit
    Beschreibung: Der Familienrat (family group conference) ist ein in Neuseeland entwickeltes Interventionsverfahren, bei dem ein weit gefasstes Netz von Personen aus dem sozialen Umfeld von Betroffenen in die Hilfeplanung miteinbezogen wird. Diese Methode gewährleistet, dass Lösungsansätze von Klientinnen und Klienten und der betroffenen Lebenswelt mitgetragen und akzeptiert werden.

    Der Familienrat kann beispielsweise im zivil- und strafrechtlichen Kindesschutz, in der Arbeit mit Menschen mit Pflege-, Betreuungs- oder Unterstützungsbedarf und in Schulen eingesetzt werden. In mehreren Ländern Europas ist die Methode Familienrat gesetzlich verankert. In der Schweiz gewann das Verfahren in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung.

    Im Fachkurs werden die Anwendungsfelder Kindesschutz und Altersarbeit exemplarisch vertieft. Die Weiterbildung ermöglicht Ihnen, die Methode in Ihrer praktischen Arbeit anzuwenden und qualifiziert Sie zur Koordinatorin bzw. zum Koordinator im Familienrat.
  • Familienzentrierte Pflege und Angehörigenintegration
    Anbieter: Careum Weiterbildung
    Ort: 5000 Aarau
    Abschluss: Bestätigung Modulabschluss
    Nächster Kursbeginn: September 2014
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 90 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 2100 CHF
    Kontakt: Niebergall, Carsten, carsten.niebergall (at) careum-weiterbildung (punkt) ch, Tel. 062 837 58 58
    Weitere Infos: im.careum-weiterbildung.ch/BusinessPages...
    Themenfelder: Angehörige; Pflege; Pflege und Betreuung
    Beschreibung: Modelle familienorientierter Pflege, die Situations- und Auftragsklärung in Pflege und Betreuung, die Bedeutung familiärer Beziehungsmuster für die Pflege, Familie und Alter, Familie und Demenz

    Durch konzeptuell gesteuerte Integration von Familien in Pflege und Betreuung werden Angehörige in ihrer Sorgerolle ernstgenommen. Dies führt zu einer verbesserten Zusammenarbeit von Professionellen und Angehörigen in der Integrationsphase (Aufnahme), in Phasen gesundheitlicher Verschlechterung sowie im Sterbeprozess. Zufriedenheit der Angehörigen bildet einen wichtigen Motivator für die Erfolgsbewertung durch professionell Pflegende und stellt ein wesentliches Qualitätsmerkmal in der Öffentlichkeitsarbeit der Einrichtung dar.
  • Fragen zur Menschenwürde in der Langzeitbetreuung
    Anbieter: ZAG Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen Kanton Zürich Winterthur
    Ort: 8400 Winterthur
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Sozialarbeit, Gemeinwesenarbeit
    Durchführung: 12-mal pro Jahr
    Kontakt: Voigt Frank, frank.voigt (at) zag (punkt) zh, Tel. 052 266 09 41
    Weitere Infos: zag.zh.ch/weiterbildung/fragen-zur-mensc...
    Themenfelder: Pflege; Soziale Beziehungen
    Beschreibung: Der Begriff der Menschenwürde bzw. der Schutz der Würde des Menschen ist in Leitbildern von Langzeitinstitutionen, sowie in Richtlinien (z.B. SAMW-Richtlinien) und Konzepten (z.B. Palliative-Care) abstrakt verankert. Pflegende in der Praxis wiederum beschreiben im Gedankenaustausch über erlebte Pflegesituationen, dass sie die Würde von Klientinnen und Klienten als konkret gefährdet erlebt haben. Der Begriff der Würde wird somit breit verwendet aber wird er auch verstanden? Was meinen wir wenn wir von Menschenwürde sprechen? Wann ist die Würde des Menschen tangiert und gibt es nur eine Würde? Was bedeutet es für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Alltag die Würde ihrer Klientinnen und Klienten zu achten? Wann verletzen bzw. missachten wir Pflegenden die Würde und wann nicht? Stellen sich bei Personen mit einer Demenz, bezogen auf den Schutz der Würde, dieselben Fragen wie bei Personen die im Sterben liegen? Diese fundamentalen ethischen Fragen zielen ins Zentrum des Menschseins und ins Zentrum des Pflegeauftrages. Fragen zur Würde sollten unseres Erachtens einer Auseinandersetzung mit pflegeethischen Prinzipien vorangehen.
  • Gärten und Gärtnern in der Therapie
    Anbieter: Bildungsstätte Gartenbau Grünberg
    Ort: D-35305 Grünberg
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: September 2014
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; TherapeutInnen
    Durchführung: 1-mal pro Jahr; blockweise
    Kosten: Kursgeld 336 CHF
    Kontakt:
    Weitere Infos: gruenberg.bildungsserveragrar.de/index.p...
    Themenfelder: Blumen; Garten; Therapie
    Beschreibung: Grundwissen für Therapeuten
  • Gerontologische Grundlagen. Die Lebenslage der Menschen im Alter und ihre Handlungsspielräume in der Gesellschaft
    Anbieter: Careum Weiterbildung
    Ort: 5001 Aarau
    Abschluss: Bestätigung Modulabschluss
    Nächster Kursbeginn: September 2014 (Späterer Einstieg möglich)
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Beratung, Sozialarbeit, Seelsorge, Psychologie, Medizin
    Durchführung: blockweise
    Zeitaufwand: 32 Stunden Unterricht, 28 Stunden Selbststudium
    Kosten: Kursgeld 1400 CHF
    Kontakt: Niebergall, Carsten, carsten.niebergall (at) careum-weiterbildung (punkt) ch, Tel. 062 837 58 58
    Weitere Infos: im.careum-weiterbildung.ch/BusinessPages...
    Themenfelder: Altern; Gerontologie allgemein; Soziale Beziehungen
    Beschreibung: Dieses Modul ist Teil der Weiterbildung Altersarbeit. Es kann auch als Einzelmodul besucht werden

« Zurück | Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | Weiter»  | Alle