Gerontologische Weiterbildungsangebote

Die hier aufgeführten Fort- und Weiterbildungsangebote werden von diversen Organisationen und Institutionen angeboten. Sie richten sich an Fachpersonen, die im Bereich Gerontologie / Geriatrie tätig sind oder künftig in diesem Bereich arbeiten möchten.
Die Angebote lassen sich gezielt nach Themenfeld, Abschluss, Nächster Kursbeginn, Anbieter, Ort, Kosten und Zeitaufwand suchen.

Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Für Angebote der SGG-Fachgruppe Physiotherapie in der Geriatrie besuchen Sie bitte deren Internetseiten: FPG

Für Fort- und Weiterbildungen, die sich ausschliesslich an ÄrztInnen richten, besuchen Sie bitte die Internetseiten der Schwestergesellschaft SFGG (Schweizerische Fachgesellschaft für Geriatrie)











Treffer 21 bis 40 von 179

  • Begleitetes Malen für Menschen mit Demenz
    Anbieter: CURAVIVA Weiterbildung
    Ort: 8620 Wetzikon
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: Juni 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Aktivierung, Mal- und AktivierungstherapeutInnen
    Durchführung: jedes Jahr; Tageskurs
    Zeitaufwand: 7 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 340 CHF
    Kontakt: weiterbildung (at) curaviva (punkt) ch, Tel. 041 419 01 72
    Weitere Infos: www.bildungsangebote.curaviva.ch/de/50_k...
    Themenfelder: Aktivierung; Demenz; Malen; Pflege und Betreuung
    Beschreibung: Malen, eine nonverbale Ausdrucksform, ist auch Menschen, die an einer Demenzerkrankung leiden, zugänglich und kann Freude wecken. Intuitives Malen regt die Sinne an, steigert die Lebensqualität und ermöglicht, aus grosser geistig-seelischer Isolation herauszufinden.
  • Behandlungspflege
    Anbieter: CURAVIVA Weiterbildung
    Ort: 6000 Luzern; Zollikerberg
    Abschluss: Zertifikat von CURAVIVA und H+ Bildung.
    Nächster Kursbeginn: Februar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Durchführung: 6-mal pro Jahr; tageweise
    Zeitaufwand: 80 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 3000 CHF
    Kontakt: weiterbildung (at) curaviva (punkt) ch, Tel. 041 419 01 72
    Weitere Infos: www.bildungsangebote.curaviva.ch/de/50_k...
    Themenfelder: Altern; Medizin; Pflege und Betreuung
    Beschreibung: Diese Weiterbildung ermöglicht ausgebildeten BetagtenbetreuerInnen, HauspflegerInnen und FABE Fachrichtung Betagtenbetreuung, sich für ihren Berufsalltag mehr Kompetenzen in der Behandlungspflege anzueignen.


    GPT, GOT, CKI, Hb, Hämatokrit – unbekannte Abkürzungen, unverständliche Begriffe, hinter denen auch noch irgendwelche Werte stehen! Wundpflege, Sonden, Stoma, subkutane Injektionen – möchten Sie mehr darüber wissen?
  • CAS Altern - systemisch betrachtet
    Anbieter: Berner Fachhochschule. Institut Alter (früher Kompetenzzentrum Gerontologie)
    Ort: 3000 Bern
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: Oktober 2014
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Durchführung: blockweise
    Zeitaufwand: 200 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 7500 CHF
    Kontakt: Elsmarie Stricker, elsmarie.stricker (at) bfh (punkt) ch, Tel. 031 848 36 73
    Weitere Infos: www.soziale-arbeit.bfh.ch/de/weiterbildu...
    Themenfelder: Altern
    Beschreibung: Kann als Modul des Master of Advanced Studies in Gerontologie «Altern: Lebensgestaltung 50+» angerechnet werden
  • CAS Changemanagement im gerontologischen Kontext
    Anbieter: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Institut für Pflege
    Ort: 8401 Winterthur
    Abschluss: Bestätigung Modulabschluss; Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015 (Späterer Einstieg möglich)
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Durchführung: 2-mal pro Jahr; blockweise
    Zeitaufwand: 192 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 7200 CHF
    Kontakt: Flückiger Carol, carol.flueckiger (at) zhaw (punkt) ch, Tel. 058 934 65 13
    Weitere Infos: www.gesundheit.zhaw.ch/nc/de/gesundheit/...
    Themenfelder: Changemanagement; Gerontologie allgemein; Pflege und Betreuung
    Beschreibung: Das CAS besteht aus drei Modulen welche jeweils mit einem Leistungsnachweis und je 5 ECTS Punkten abschliessen. Die Inhalte der Module sind aufeinander aufbauend, es wird empfohlen sie in der angegebenen Reihenfolge zu absolvieren:
  • CAS de formatrice et formateur aux programmes de soutien des proches aidants de personnes atteintes de démence
    Anbieter: Haute école de santé / Hochschule für Gesundheit, Fribourg (HEdS-FR)
    Ort: 1700 Fribourg
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch
    Nächster Kursbeginn: Juni 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Durchführung: tageweise
    Zeitaufwand: 40 Stunden Unterricht
    Kontakt: Meer Lueth, Ruth, ruth.meerlueth (at) hefr (punkt) ch, Tel. 026 429 60 65
    Weitere Infos: www.heds-fr.ch/FR/formation-continue/for...
    Themenfelder: Demenz; Pflege und Betreuung
  • CAS Demenz und Lebensgestaltung – Grundlagen und konzeptionelles Handeln
    Anbieter: Berner Fachhochschule. Institut Alter (früher Kompetenzzentrum Gerontologie)
    Ort: 3007 Bern
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: November 2014
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Beratung, Leitungspersonen
    Durchführung: blockweise
    Zeitaufwand: 208 Stunden Unterricht, 600 Stunden Selbststudium
    Kosten: Kursgeld 7500 CHF
    Kontakt: Elsmarie Stricker, elsmarie.stricker (at) bfh (punkt) ch, Tel. 031 848 36 73
    Weitere Infos: www.soziale-arbeit.bfh.ch/nc/de/weiterbi...
    Themenfelder: Beratung; Demenz; Pflege und Betreuung
    Beschreibung: Modul 1 des DAS-Studiengangs Demenz und Lebensgestaltung
  • CAS DOULEUR ET SOINS INFIRMIERS (CAS DOULEUR ET SOINS INFIRMIERS)
    Anbieter: HES-SO Valais Wallis. Institut Santé & Social
    Ort: 1950 Sion
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: November 2014
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 184 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 5500 CHF
    Kontakt: Institut Santé & Social, info (at) hevs (punkt) ch, Tel. 027 606 84 50
    Weitere Infos: www.hevs.ch/CoursFCDetails.aspx?nocat=17...
    Themenfelder: Pflege; Schmerzen
    Beschreibung: Le CAS « Douleur et soins infirmiers » est un perfectionnement professionnel visant un premier niveau de spécialisation. Il permet de répondre à des situations complexes, d’analyser et d’évaluer la douleur, ainsi que de proposer et d’intégrer dans ses pratiques des interventions basées sur une pratique fondée sur des preuves en incorporant les résultats de recherches dans sa pratique professionnelle afin de proposer une prise en charge optimale auprès des personnes souffrant de douleur.
  • CAS en éthique et spiritualité dans les soins
    Anbieter: Université de Fribourg/Service de la formation continue
    Ort: 1700 Fribourg
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: Mai 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 48 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 5450 CHF
    Kontakt:
    Weitere Infos: admin.unifr.ch/uniform/faces/pages/index...
    Themenfelder: Ethik; Spiritualität
    Beschreibung: Prof. Thierry Collaud
  • CAS en Gestion d'équipe et conduite de projets
    Anbieter: HES-SO Valais Wallis. Institut Santé & Social
    Ort: 1950 Sion
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 168 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 5900 CHF
    Kontakt: Institut Santé & Social, info (at) hevs (punkt) ch, Tel. 027 606 84 50
    Weitere Infos: www.hevs.ch/fr/hautes-ecoles/haute-ecole...
    Themenfelder: Pflege
    Beschreibung: Cette formation postgrade fait suite à des études initiales de niveau HES ou
    équivalent. Elle est construite en tenant compte des besoins des lieux de pratique
    et des différents services concernés. La formation vise une augmentation de
    l’efficience et de l’efficacité dans le domaine de la gestion d’équipe et la conduite
    de projets. Elle s’appuie sur des recherches et expériences récentes. Se situant à
    l’interface entre les pratiques et les approches théoriques, elle génère des savoirs
    transférables dans différents contextes du travail social, éducatif, de la santé, du
    tourisme ou de l’économie.
  • CAS en gestion de la douleur selon la théorie de gestion des symptômes
    Anbieter: Haute école de santé / Hochschule für Gesundheit, Fribourg (HEdS-FR)
    Ort: 1700 Fribourg
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch; Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: November 2014 (Späterer Einstieg möglich)
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 150 Stunden Unterricht
    Kontakt: Meer Lueth, Ruth, ruth.meerlueth (at) hefr (punkt) ch, Tel. 026 429 60 65
    Weitere Infos: www.heds-fr.ch/FR/formation-continue/cas...
    Themenfelder: Pflege und Betreuung; Schmerzen
    Beschreibung: La Haute école de santé Fribourg et l’Institut et Haute école de la santé La Source, en partenariat avec le CHUV, l’Ensemble Hospitalier de la Côte et l’hôpital fribourgeois (HFR), vous proposent un CAS HES-SO en gestion de la douleur selon la théorie de gestion des symptômes 2014-2015.



    Le confort est un droit fondamental des patients. Bien que la gestion de la douleur représente un critère essentiel de la qualité des soins, cette dernière, en raison de nombreux obstacles, demeure encore fréquemment sous-évaluée et insuffisamment soulagée.



    Confronté aux expériences de santé des personnes atteintes de maladie grave ou chronique, le personnel infirmier peut bénéficier d’une approche basée sur la gestion de la douleur et mieux appréhender les obstacles et ressources qui lui sont liées. Il peut dès lors offrir un accompagnement tenant compte des compétences des patients et de leur sentiment d’efficacité personnelle. L’infirmier-ière prend en compte l’expérience de la douleur du/de la patient-e, les stratégies déjà mise en place pour la gérer et propose des interventions pertinentes et complémentaires au sein de l’équipe interdisciplinaire.
    - See more at: http://www.heds-fr.ch/FR/formation-continue/cas/Pages/gestion-symptomes.aspx#sthash.JwAmOYOK.dpuf
  • CAS en Psychiatrie de la personne âgée / Psychogériatrie
    Anbieter: HES-SO Valais Wallis. Institut Santé & Social
    Ort: Sion
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015 (Späterer Einstieg möglich)
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Psychosoziale Begleitung, Sozialarbeit
    Durchführung: blockweise
    Zeitaufwand: 200 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 5300 CHF
    Kontakt: Institut Santé & Social, info (at) hevs (punkt) ch, Tel. 027 606 84 50
    Weitere Infos: www.hevs.ch/CoursFCDetails.aspx?nocat=17... | 368_CAS-PSY-PA.pdf | 368_Psychiatrie-de-la-personne_-agee_web...
    Themenfelder: Alter allgemein; Gerontopsychiatrie; Pflege; Psychatrie; Psychogeriatrie; Sozialarbeit
    Beschreibung: Le vieillissement de la population requiert une prise en charge spécialisée tant dans le domaine social que médical et soigant. Le partage de compétences des différents professionnels au service de la personne âgée atteinte dans sa santé mentale est une richesse et une réalité incontournable.

    Au terme de la formation, le professionnel sera mieux à même de discerner les besoins de la personne âgée atteinte dans sa santé mentale, d'y répondre adéquatement en intégrant l'entourage, de maîtriser différentes formes de communication, tout en tenant compte des contraintes liées à son contexte de travail.
  • CAS en soins de cardiologie
    Anbieter: Haute école de santé / Hochschule für Gesundheit, Fribourg (HEdS-FR)
    Ort: 1700 Fribourg
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch; Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: November 2014 (Späterer Einstieg möglich)
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Durchführung: blockweise
    Zeitaufwand: 150 Stunden Unterricht
    Kontakt: Meer Lueth, Ruth, ruth.meerlueth (at) hefr (punkt) ch, Tel. 026 429 60 65
    Weitere Infos: www.heds-fr.ch/FR/formation-continue/cas...
    Themenfelder: Kardiologie; Pflege
    Beschreibung: Ce CAS offre un approfondissement professionnel du domaine de la cardiologie qui vise le développement de compétences spécifiques à l’accompagnement des patient-e-s souffrant de problèmes cardio-vasculaires dans les phases d'investigation, aiguë et post aiguë.



    La Haute école de santé Fribourg, l'hôpital fribourgeois (HFR), le Centre hospitalier universitaire vaudois (CHUV) et les Hôpitaux Universitaires de Genève (HUG) proposent cette nouvelle formation postgrade en apportant des connaissances diagnostiques, thérapeutiques, éducatives, préventives et de réadaptation.


    - See more at: http://www.heds-fr.ch/FR/formation-continue/cas/Pages/cardiologie.aspx#sthash.jdGQtMDW.dpuf
  • CAS Ethique et vulnérabilité
    Anbieter: Université de Fribourg/Service de la formation continue
    Ort: 1700 Fribourg
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: April 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 128 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 6200 CHF
    Kontakt:
    Weitere Infos: admin.unifr.ch/uniform/faces/pages/index...
    Themenfelder: Ethik; Vulnerabilität
    Beschreibung: Prof. Thierry Collaud
    Médecin et théologien, Département de théologie morale, Université de Fribourg
  • CAS Gerontagogik - Lernen und Fördern im Alter
    Anbieter: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Soziale Arbeit
    Ort: 8031 Zürich
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Sozialarbeit, Psychologie, Medizin
    Zeitaufwand: 168 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 6900 CHF
    Kontakt:
    Weitere Infos: www.sozialearbeit.zhaw.ch/nc/de/sozialea...
    Themenfelder: Bildung; Gerontologie allgemein; Gerontopsychologie; Sozialarbeit
    Beschreibung: Wer schlecht hört und sieht, braucht Unterstützung mit Weitblick.
    Die Gerontagogik fördert ältere Menschen mit gezielten Methoden und Organisationsformen, damit sie körperlich wie psychisch leistungsfähig bleiben – auch bei Seh- und Hörbehinderungen. Die meisten Sinneseinschränkungen treten erst im Alter auf, und oft wird ihre Tragweite nicht erkannt: Isolation und Rückzug als mögliche Folgen vergrössern die Gefahr von Fehldiagnosen.

    Komplexe Folgen verlangen nach vielseitigen Interventionen.
    Für die Begleitung und Betreuung sowie die gezielte Förderung von älteren Menschen mit Sinneseinschränkungen und weiteren Behinderungen ist fundiertes Wissen nötig: zum einen über die körperliche und psychische Leistungsfähigkeit im Alter, zum anderen über altersbedingte Einschränkungen und deren Folgen auch für das Umfeld. Dabei sind vor allem vielseitige, rehabilitativ unterstützende Interventionen von Bedeutung, welche die Selbständigkeit und Lebensqualität steigern.

    Eine starke Zusammenarbeit für eine breite Wissensbasis.
    Dieser CAS wird in Kooperation mit drei schweizerischen Fachorganisationen aus dem Seh- und Hörbehindertenwesen durchgeführt. Dadurch profitieren die Teilnehmenden von einer grossen Breite an Fachwissen und neuesten Erkenntnissen sowie einem starken Praxisbezug. Zusätzlich wird das Wissen mit Möglichkeiten zur Selbsterfahrung untermauert.
  • CAS Gerontologie als praxisorientierte Wissenschaft
    Anbieter: Berner Fachhochschule. Institut Alter (früher Kompetenzzentrum Gerontologie)
    Ort: 3000 Bern
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: November 2014
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 200 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 7500 CHF
    Kontakt: Elsmarie Stricker, elsmarie.stricker (at) bfh (punkt) ch, Tel. 031 848 36 73
    Weitere Infos: www.soziale-arbeit.bfh.ch/nc/de/weiterbi...
    Themenfelder: Altern; Gerontologie allgemein
    Beschreibung: Kann als Modul des Master of Advanced Studies in Gerontologie «Altern: Lebensgestaltung 50+» angerechnet werden
  • CAS Haltung und Orientierung: Soziale und ethische Dimensionen in der Palliative Care
    Anbieter: Weiterbildungszentrum FHS St. Gallen WBZ-FHS
    Ort: 9000 St. Gallen
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: April 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 176 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 7800 CHF
    Kontakt: Brunner, Lisa, lisa.brunner (at) fhsg (punkt) ch, Tel. +41 71 226 15 30
    Weitere Infos: www.fhsg.ch/fhs.nsf/de/cas-psychische-so...
    Themenfelder: Ethik; Palliative Care; Soziale Beziehungen
    Beschreibung: Der CAS Haltung und Orientierung: soziale und ethische Dimensionen in der Palliative Care bietet den Fachpersonen, die an der Behandlung, Pflege, Betreuung und Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen beteiligt sind, die Möglichkeit, eine fundierte, multiprofessionelle Weiterbildung zu absolvieren. Dabei geht der Zertifikatslehrgang schwerpunktmässig auf gesellschaftliche Fragestellungen, medizinsoziologische Aspekte, Beziehungssysteme sowie Prozesse der ethischen Entscheidungsfindung ein.
  • CAS HES-SO en Psychogériatrie - 15 ECTS - (francophone)
    Anbieter: Haute école de santé / Hochschule für Gesundheit, Fribourg (HEdS-FR)
    Ort: 1700 Fribourg
    Abschluss: Bestätigung Kursbesuch; Bestätigung Modulabschluss; Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: Mai 2015 (Späterer Einstieg möglich)
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung, Aktivierung, Psychosoziale Begleitung, Sozialarbeit
    Durchführung: jedes Jahr; blockweise
    Zeitaufwand: 150 Stunden Unterricht, 300 Stunden Selbststudium
    Kontakt: Meer Lueth, Ruth, ruth.meerlueth (at) hefr (punkt) ch, Tel. 026 429 60 65
    Weitere Infos: www.heds-fr.ch/DE/Weiterbildung/cas/Publ...
    Themenfelder: Aktivierung; Pflege und Betreuung; Psychogeriatrie; Psychosoziale Begleitung; Sozialarbeit
    Beschreibung: La formation concerne le domaine spécifique de l'accompagnement et des soins aux personnes âgées atteintes dans leur santé mentale. Elle vise le développement de savoirs actualisés et de compétences spécifiques à la psychogériatrie, pour exercer un rôle de professionnel-le ressource auprès de ses collègues (milieu institutionnel et milieu communautaire). Approche pluridisciplinaire qui envisage les personnes âgées et leurs proches au centre des logiques et des pratiques professionnelles en psychogériatrie.
  • CAS Klinische Kompetenzen in der Pflege von Menschen mit Demenz
    Anbieter: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Institut für Pflege
    Ort: 8400 Winterthur
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 192 Stunden Unterricht, 270 Stunden Selbststudium
    Kosten: Kursgeld 7200 CHF
    Kontakt: Flückiger Carol, carol.flueckiger (at) zhaw (punkt) ch, Tel. 058 934 65 13
    Weitere Infos: www.gesundheit.zhaw.ch/fileadmin/user_up...
    Themenfelder: Demenz; Pflege
    Beschreibung: Dementielle Erkrankungen nehmen aufgrund der immer älter werdenden Bevölkerung stark zu und sind sowohl eine sozialpo-litische als auch eine gesundheitspolitische Herausforderung. Das Demenzsyndrom wirkt sich auf die Funktionen im Alltag, das Verhalten, die Befindlichkeit und die Beziehung der betroffenen Menschen, ihrer Angehörigen und der Pflegenden aus. In der Spitex, im Akutspital oder in Langzeitinstitutionen begegnen Sie Menschen mit verschiedenen Formen der Demenz und in unter-schiedlichen Phasen der Erkrankung, die individuelle Pflege- und Betreuungsangebote benötigen. Die Pflege von Menschen, wel-che sich bedroht fühlen, ihre Kontrolle und Identität zu verlieren, erfordert hohe pflegefachliche, kommunikative und ethische Kompetenzen: Spezialisiertes Fachwissen ist gefragt
  • CAS Klinische Kompetenzen in Gerontologischer Pflege
    Anbieter: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Institut für Pflege
    Ort: 8400 Winterthur
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 192 Stunden Unterricht, 270 Stunden Selbststudium
    Kosten: Kursgeld 7200 CHF
    Kontakt: Flückiger Carol, carol.flueckiger (at) zhaw (punkt) ch, Tel. 058 934 65 13
    Weitere Infos: www.gesundheit.zhaw.ch/fileadmin/user_up...
    Themenfelder: Gerontologie allgemein; Pflege
    Beschreibung: Beschreibung
    Die Anforderungen an die professionelle Pflege werden sich auf-grund der Zunahme der chronischen Erkrankungen, der Alterung der Schweizer Bevölkerung und dem Wissensfortschritt in den nächsten Jahren verändern. Ältere Menschen, welchen Pflege-fachpersonen im stationären, ambulanten und Langzeitpflegebe-reich begegnen, kann eine hohe Vulnerabilität aufweisen und an multiplen chronischen und akuten Krankheiten leiden. Betagte und hochbetagte Menschen sind deshalb auf ein erweitertes As-sessment der physischen, psychischen, funktionellen und sozia-len Gesundheitsprobleme sowie entsprechende Pflegeinterven-tionen angewiesen. Diese evidenzbasierten Interventionen müs-sen die Angehörigen und weitere Umgebungsfaktoren einbezie-hen, mit dem Ziel, die Kontinuität der Gesundheitsversorgung und die Lebensqualität eines einzelnen Menschen und dessen Familie günstig zu beeinflussen.
  • CAS Management und Gesundheitspolitik in Palliative Care
    Anbieter: Weiterbildungszentrum FHS St. Gallen WBZ-FHS
    Ort: 9000 St.Gallen
    Abschluss: Certificate of advanced Studies CAS
    Nächster Kursbeginn: Januar 2015
    Zielgruppe: Berufliche Fachpersonen; Pflege und Betreuung
    Zeitaufwand: 176 Stunden Unterricht
    Kosten: Kursgeld 7800 CHF
    Kontakt: Brunner, Lisa, lisa.brunner (at) fhsg (punkt) ch, Tel. +41 71 226 15 30
    Weitere Infos: www.fhsg.ch/fhs.nsf/de/cas-management-un...
    Themenfelder: Gesellschaft; Gesundheit
    Beschreibung: Die Ausrichtung des Zertifikatlehrgangs bietet neben der fundierten, umfassenden Vertiefung und Erweiterung von Fachwissen die Chance, die vielfältigen Anforderungen an eine kompetente palliative Versorgung gemeinsam zu thematisieren. Zudem besteht die Möglichkeit vom Wissen und der Erfahrung anderer Berufsgruppen zu profitieren mit dem Ziel, den direkt Betroffenen eine möglichst optimale Behandlung, Pflege, Betreuung und Begleitung zukommen zu lassen.

« Zurück | Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Weiter»  | Alle